Aktivitäten

Auch wenn sich, in Bezug auf ihre allgemeine Erziehung, in ihrem 1. Lebensjahr manchmal ein bestimmtes “nein” oder ein strenges Wort nicht vermeiden lies, genießt sie durch ihre jetzige sehr gute Erziehung so gut wie fast alle Freiheiten.

 

Natürlich war ich mit Bonita in der Welpenspielgruppe und da sie, durch unser regelmäßiges und häufiges Training, die Grundregeln einer guten Hundeerziehung sehr schnell lernte, besuchten wir nach ca. 3 Monaten bei V. Gowin zudem ebenfalls parallel die Gruppe der Fortgeschrittenen, wo wir für knapp 1 Jahr blieben. Danach nahmen wir für ein knappes halbes Jahr am Training von A. Peine teil.

 

Nach einer kleinen Übungspause, kamen wir jedoch sehr schnell über die eigentlichen Übungen des Grundgehorsams hinaus (so wie ich es mir im Vorfeld vorgenommen hatte) und begannen im Juni 2006 mit der Hilfe von Brigitte Lange auf Obedience-Niveau zu üben - an der “Perfektion” der Übungen, wie sie in Obedience-Turnieren gewünscht ist.

 

Neben den verschiedenen Übungen aus dem Obedience, beherrscht Bonita weiterhin diverse Tricks auf Hand- und Hörzeichen, die ich hier jedoch nicht alle aufzählen möchte. 

Öffentlichkeit

hr Können im reinen Alltag ist äußerst beachtlich und teilweise gar nicht in Wort zu fassen!

 

Sie behält zu 99,999 % in jeder Situation die Nerven und eine Leine für sie ist eigentlich komplett überflüssig!

 

Wir haben, beim spazieren gehen z. B. Wörter aus der Entfernung für “auf mich warten”, “die Straße überqueren” und sie bleibt, egal was ist, auf dem Bürgersteig (selbst an extrem befahrenen Straßen).

 

Bonita ist bei Stadtspaziergängen, Besuch von Eisdielen, Restaurants, Cafés, Biergärten etc., Gartenzentren, Möbelhäusern, Zoofachgeschäfte etc. mehr als vorbildlich (auch wenn sie, hätte sie die Wahl, mittlerweile auch gut und gerne darauf verzichten könnte) ;-). Auch beim shoppen geht sie entweder lieb neben mir her oder wartet einfach brav in der Umkleidekabine auf mich. Ich kann sie selbstverständlich auch in dem jeweiligen o. g. Geschäft ablegen und sie beobachtet mich von dort aus bei meinem "Einkaufswahn" :-). Auch im Gastronomiebereich zeigt sich Bonita entspannt und äußerst vorbildlich!

 

Zudem ist sie die perfekte Begleitung beim Fahrradfahren!!!

Hier nur zwei super Beispiele dafür: Halte ich an, bleibt sie sofort neben mir (auf meiner Höhe) stehen, ohne dass ich etwas sagen muss. Bleibe ich mit meinem Rad auf der Straße, läuft sie wie selbstverständlich auf dem Bürgersteig weiter!

 

Was ich extrem wichtig finde:

Weder Bonita noch Laney jagen hinter Wildtieren oder sonstigen Tieren hinterher!

Selbst wenn eine Wiese komplett mit Wildkaninchen o. ä. überfüllt ist, hat sie die Ruhe weg und beobachtet diese nicht einmal mehr!

Selbstverständlich bleibt sie im Wald auf den Waldwegen und weicht von diesen nicht ab!

Obedience

Seit August 2006 sind wir Mitglied im Hundesportzentrum Bielefeld (HSZ Bielefeld e. V.) und trafen uns dort bis Ende 2007 einmal in der Woche mit unserer „eigenen“ Obedience-Gruppe [bestandene Begleithundeprüfung im Oktober 2006].

 

Weiterhin trainierten wir regelmäßig und sehr häufig zu Hause sowie auf unseren täglichen Spaziergängen und haben bereits erfolgreich an Obedience-Turnieren teilgenommen (siehe Erfolge).

 

Selbstverständlich führen Bonita und ich einige Übungen von Zeit zu Zeit immer mal wieder durch -- wenn uns danach ist, einfach aus purem Spaß an der Beschäftigung --, denn das Wichtige an der Sache und nach neuesten Erkenntnissen meinerseits: Wir können auch ohne Obedience :-D.