Aktivitäten

Laney ist meine eine kleine Musterschülerin :-).

 

Durch mein sehr gutes Wissen (als Hundetrainerin; näheres dazu gern hier) habe ich Laney natürlich gleich bestens unterstützt und entsprechend richtig gefördert.

 

Da ich bei Bonita die meisten “Kommandos” in deutsch habe (nur wenige sind in spanisch), wählte ich für Laney ganz bewusst nur spanische und wenige englische Kommandos, so dass es hier zu Bonita keine Überschneidung gibt.

 

Der Grund hierfür ist, dass die beiden nicht immer das gleiche machen sollen und ich trainiere sie wenn zusammen und nicht getrennt. Ich habe daher im Endeffekt nur vier Wörter, die für beide zusammen und zeitgleich gelten (“Fuß gehen”, hinlegen, gemeinsam zu mir kommen und dass sie beide wieder laufen dürfen).

 

Selbstverständlich sind diese vier Kommandos auch jeweils einzeln belegt!

 

Innerhalb nur weniger Tage beherrschte sie die Grundregeln eines guten Miteinander (Verbotswort, ihren Namen, zurückkommen auf Ruf). Gefolgt von einer nahezu perfekten Leinenführigkeit und Freifolge. Selbstverständlich hatte sie es genauso schnell raus zuverlässig zu apportieren.

 

Ich trainiere mit Laney nicht wirklich viel und genau so hatte ich es mir auch vorab vorgenommen! Ich habe bei ihr eher den Fokus auf Show-Besuche gelegt, daher habe ich mir absichtlich Zeit mit den "normalen Kommandos" wie Sitz, Platz, Grundstellung etc. gelassen (siehe unten).

 

Das Kommando für Platz z. B. habe ich ihr erst mit ca. 1 Jahr beigebracht und auch dieses beherrschte sie innerhalb kürzester Zeit perfekt, wie eigentlich alles Neues (Grundstellung, Vorsitz etc., welches ich ihr dann doch für die Begleithundeprüfung - ja man kann fast sagen “mal eben kurz gezeigt habe” - denn so richtig geübt haben wir es eigentlich nicht wirklich... :-).

Laney ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass sie als Aussie ohne “Dauerbespaßung” sehr gut leben kann!

Sie ist wesentlich agiler als Bonita, rasant schnell und lernt in Windeseile und doch ist sie mit relativ wenig Beschäftigung ausgeglichen und zufrieden.

In der Öffentlichkeit

Genau wie bei Bonita habe ich auch bei Laney Wert darauf gelegt, dass sie sich bei Stadtspaziergängen, Besuch von Eisdielen, Restaurants, Cafés, Biergärten, Gartenzentren, Möbelhäusern, Zoofachgeschäfte etc. mehr als vorbildlich verhält! Laney ist hier auch mittlerweile auch die geduldigere/ offenere von beiden und immer sehr gerne dabei (sie liebt es, wenn sie mich begleiten darf!). 

 

Auch beim shoppen geht sie entweder lieb neben mir her oder wartet einfach brav in der Umkleidekabine auf mich (wenn ich beide mitnehme, klappt es selbstverständlich genauso gut!). Auch Laney kann ich selbstverständlich in dem jeweiligen Geschäft ablegen und sie beobachtet mich (oder beide zusammen) von dort aus bei meinem "Einkaufswahn" :-). Im Gastronomiebereich zeigt sie sich ebenfalls entspannt und äußerst vorbildlich!

 

Laney holt auf: Ihr Können im reinen Alltag steigert sich zunehmend und sie macht Bonita fast ein bisschen Konkurrenz!

Mittlerweile habe ich auch für Laney beim spazieren gehen z. B. Wörter aus der Entfernung für “auf mich warten”, “die Straße überqueren” und auch sie bleibt, egal was ist, auf dem Bürgersteig (selbst an extrem befahrenen Straßen).

 

Was ich extrem wichtig finde:

Weder Bonita noch Laney jagen hinter Wildtieren oder sonstigen Tieren hinterher!

Selbst wenn eine Wiese komplett mit Wildkaninchen o. ä. überfüllt ist, hat sie zwar ein Auge drauf, doch sie würde es NIE wagen, hinter diesen hinterherzujagen. Selbstverständlich bleibt auch Laney im Wald auf den Waldwegen und weicht von diesen nicht ab!

Hier mal ein kleiner Eindruck von unserem gemeinsamen Training

Erfolgreiche BH & Show-erfolge

Da Laney das Potential mitbrachte habe ich sie erfolgreich auf einigen Shows vorgestellt.

Eine Auflistung ist unter Erfolge zu finden ;-) 

 

Und auch wenn ich die BH eigentlich erst nicht mit ihr laufen wollte, packte mich der Ehrgeiz und wir erliefen uns den 1. Platz mit dem Werturteil vorzüglich (von 12 Teilnehmern).